Gekennzeichneter Inhalt

Waldgestaltung

Die Forstwirtschaft wird in den Staatsforsten in Anlehnung an die für die Oberförstereien für 10 Jahre erstellten Waldgestaltungspläne realisiert. Der Waldeinrichtungsplan wird in Anlehnung an die in den Staatsforsten geltende Anleitung umgesetzt.

Vor der Erstellung des Waldeinrichtungsplans werden eine detaillierte Inventur der Waldressourcen durchgeführt und der Waldzustand bewertet.

Der Waldeinrichtungsplan enthält u.a.:

  • die Festlegung der Aufgaben zur Holzgewinnung, Bewaldungen und Erneuerungen, der Waldpflege und dem Waldschutz, der Jagdwirtschaft und Errichtung der Waldinfrastruktur (Gebäude, Straßen),
  • die Beschreibung der Wälder und der zu bewaldenden Böden,
  • die Analyse der Forstwirtschaft in der vergangenen Periode,
  • das Naturschutzprogramm.

Der Waldeinrichtungsplan wird in Anlehnung an die in den Staatsforsten geltende Anleitung umgesetzt.

Der aktuelle Waldeinrichtungsplan für die Oberförster Szprotawa gilt für den Zeitraum von 01.01.2011 bis 31.12.2020 und ist in der Webseite des Bulletins der Öffentlichen Information abrufbar.


Die Wälder der Oberförsterei Szprotawa sind durch einige Wasserscheiden geteilt.  Die Oberförsterei hat ein ausgebautes Netz von detaillierten Wasserableitungen – ca. 300 Km,  290 Stk. Durchlässe, 59 Stk. Schütze, 1 fester Überlauf an Wasserspeichern (ökologische Nutzflächen – mir der Fläche von 38.65 Ha), 2 Stein-Stufen, 15 feste Sohlenstufen (mit Steinen gefüllte Drahtkästen), 2 Fischteiche (verpachtet), und 17 kleine Staubecken.Kleiner Staubecken. Foto: Jerzy Wilanowski